Gratis bloggen bei<br /><a href="http://www.myblog.de">myblog.de</a><div id="end-of-ads"><p align="center"><script type="text/javascript">try { hmGetAd({s:'300x250'}); } catch(a) {}</script></p></div>

what if one day ..

Image and video hosting by TinyPic Bald ist es soweit, dass ich K ein Jahr kenne und liebe. Ich finde, ein Jahr ist eine lange Zeit jemanden zu mögen. Und jeden Monat war ich mehr aufgeregt, wenn er eine SMS schrieb. Jeden Monat fühlte ich mich in seiner Nähe sicherer, mochte seine Eigenarten immer mehr und habe immer öfters über seine dummen Witze gelacht. Irgendwann habe ich unterbewusst jeden Jungen mit K verglichen und gemerkt, dass es keinen gibt, der besser ist als er. Er ist, er war perfekt. Und ich finde bis heute keine Kraft, zu sagen, er ist es nicht. Es wäre gelogen, glaube ich. 

Ich frage mich, ob ich irgendwann aufwache und ihn nicht mehr liebe. Ich frage mich, ob seine Perfektion irgendwann keine Bedeutung mehr für mich hat oder ob ich sie einfach nicht mehr sehe. Und was ist dann, wenn ich ihn nicht mehr liebe? Wie lange wird es dauern, bis der Tag kommt? Empfinde ich dann noch Freundschaft oder einfach nichts mehr? Ich glaube, sich zu verlieben ist um einiges leicht als sich zu "entlieben". 

Was ist, wenn ich in ein paar Jahen aufwache und merke, dass ich den Mann neben mir nicht mehr liebe? Merkt man sowas überhaupt bewusst?

15.11.09 18:30
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


/ Website (16.11.09 13:59)
ja, das merkt man.. verliebt-sein haben wir vor ein paar wochen in der schule durchgenommen schöner blog! lg

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen